Wellnessprogramm für Ihre Zähne

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden alle Beläge entfernt und anschließend werden Ihre Zähne gründlich poliert. Durch die professionelle Zahnreinigung werden die Hygieneverhältnisse in der Mundhöhle verbessert um Zahnbetterkrankungen oder Karies zu vermeiden.

Frau Roch ist verantwortlich für die professionellen Zahnreinigungen. Sie hat sich durch zahlreiche Fort- und Weiterbildungen und die im Jahre 2012 erworbene Zusatzqualifikation der zahnmedizinischen Prophylaxeassitentin ein umfangreiches praktisches und theoretisches Können und Wissen angeeignet, um unsere Patienten optimal zu betreuen. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, besucht sie regelmäßig Tagungen und Seminare.

Fissurenversiegelung

Gesunde Backenzähne haben auf der Kaufläche kleine Vertiefungen, sogenannte Fissuren. Diese Fissuren bieten mit ihrer trichterförmigen Gestalt und ihren unterschiedlich tiefen Einziehungen den Bakterien der Mundhöhle gute Schlupfwinkel. Durch Zähneputzen lassen sich aber bestenfalls nur die Beläge der Fissureneingänge entfernen. Da die Schmelzschicht am Fissurenrand nur 0,3mm dick ist, breitet sich eine entstandene Karies sehr schnell aus. Sie kennen vielleicht das Problem – das Loch im Zahn. Der Gang zum Zahnarzt ist dann unausweichlich und fällt oft schwer. Wie kann man die Entstehung der Karies im Bereich der Kauflächen vermeiden?

Um zu verhindern, daß die Kauflächen der Backenzähne (Molaren und Praemolaren) Karies bekommen, kann man die Fissuren der Zähne mit einem Fissurenversiegler, d.h. einer undurchlässigen Kunststoffschicht ausfüllen. Dadurch haben Bakterien in diesem Bereich keine Chance. Die Bedeckung des Schmelzes wandelt zugleich die reliefreiche Kaufläche in ein mundhygienegerechte Glattfläche um.

Die Versiegelung hat zwei Vorteile:

  • Die Zähne sind besser zu reinigen
  • Die Fissuren werden dem Zugriff der kariesverursachenden Bakterien entzogen.

Die Versiegelung von Fissuren kann die Kariesanfälligkeit der Kauflächen um 70-90% senken!

Die Versiegelung der Molaren (große Backenzähne) wird im Alter von 6-18 Jahren von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, die Versiegelung der Praemolaren (kleine Backenzähne) kostet ca. € 12,- pro Zahn.

Wenn Sie Interesse an der Versiegelung haben und möchten Sie noch mehr für Ihre Zahngesundheit tun, dann werden wir Ihnen gerne bei Ihrer persönlichen Vorsorge helfen.

Wir unterstützen Ihre Bemühungen und die Ihres Kindes gerne durch zusätzliche professionelle Prophylaxemaßnahmen.

Zähne mit zerklüfteter Oberfläche und mit Grübchen sind besonders anfällig für Karies.
Durch eine Fissurenversiegelung erhalten gesunde Zähne für viele Jahre einen wirksamen Schutz. Dabei wird ein spezieller, haltbarer und völlig unbedenklicher Kunststoff nach gründlicher Zahnreinigung in die kariesfreien Fissuren des Zahnes gebracht mit einer Speziallampe gehärtet.

Flouridierung
Lokales Aufbringen von fluoridhaltigen Lösungen, Lacken oder Gelees härten den Zahnschmelz intensiv und reduzieren das Kariesrisiko.

Prophylaxe_zahnarzt-grah

Vobeugen ist wirklich immer besser als Bohren!

Es gibt keinen wirklich perfekten Ersatz für Ihr natürliches Zahnmaterial, leider. In Ihrem Mund muss das Füllmaterial einiges aushalten können. Temperaturschwankungen und Kaudruck bis 120 Kilogramm pro Quadratzentimeter sind möglich. Feuchtigkeit und Säure sind weitere Einflussfaktoren. Forderungen an Körperverträglichkeit, Farbechtheit und Langlebigkeit kommen noch hinzu.

Welche Füllung richtig ist, entscheidet Dr. Grahl je nach Größe und unter Berücksichtigung ästhetischer Aspekte gemeinsam mit Ihnen. Amalgamfüllungen werden auf Grund der Quecksilberbelastungen und auch wegen der Allergiegefahr heute kaum noch eingesetzt. Ältere Amalgamfüllungen werden ersetzt, falls es zu Beschwerden kommt und falls die Füllung repariert werden muss. Auf eine fachgerechte Entsorung des Materials dürfen Sie sich dann verlassen.

Bei grösseren Defekten im Seitenzahnbereich setzen wir Inlays ein, damit die Gefahr, dass dünne Zahnwände der Kaubelastung nicht Stand halten dauerhaft gebannt wird.
Inlays werden in einem speziellen Verfahren im Zahntechnischen Labor gefertigt. Sie bestehen aus Gold oder zahnfarbener Keramik.

In jedem Behandlungsfall besprechen wir das Vorgehen und die richtige Füllungstherapie vorher.

Fluellung_fotolia_187863255_02

Wir kämpfen um den Erhalt eines jeden Zahnes

Im Vordergrund all unserer Bemühungen steht immer der Erhalt Ihrer eigenen Zahnsubtanz. Keine Füllung oder Krone ist so gut wie der natürliche, gesunde Zahn.

Lebenslanger Zahnerhalt ist möglich, unser Prophylaxeprogramm wird Ihnen dabei helfen.

Was aber, wenn es zu spät ist und Ihr Zahn durch Karies angegriffen wurde? Es stehen zur Versorgung des „Loches“ verschiedene Füllungsmaterialien und Verfahren zur Verfügung.

Ist der Defekt zu groß und der Zahn zu schwach, können Kronen aus Metall oder Keramik den Erhalt des Zahnes sichern.

Auch früher scheinbar hoffnungslos verlorene Zähne, deren Nerv sich entzündet hat oder bereits abgestorben ist können erhalten werden. Moderne Techniken der Wurzelbehandlung ermöglichen es.

Ist ein Zahn aber so weit zerstört oder durch Parodontitis gelockert, dass kein Erhalt sinnvoll ist, sollte schnellstmöglich ein Ersatz erfolgen, um Folgeschäden am Restgebiß zu verhindern.

Zahnerhaltung_fotolia_121700936_02

Parodontitis – gefährliche bakterielle Entzündungen Ihres Zahnfleischs

Die systematische Behandlung einer Parodontalerkrankung (Parodontitis) ist eine sehr aufwendige Behandlung, und es ist eine Behandlung, bei der es sehr auf Ihre Mitarbeit ankommt.

Warum ist der Eingriff sinnvoll?

Unter dem Parodont versteht man den Zahnhalteapparat, also alles, was der Befestigung des Zahnes im Kiefer dient. Dieses „Fundament“ des Zahnes kann durch Entzündungen erkranken.

Die entzündlich bedingte Parodontitis (Parodontose) ist vor allem ein Problem der Hygiene im Bereich der Zahnfleischtasche. Sie kann verschiedene Ursachen haben, z.B. unzugängliche Stellen durch Fehlstellungen der Zähne, falsche oder unzureichende Mundhygiene, falsche Zahnbelastungen. Auch Allgemeinerkrankungen können in Einzelfällen die Erkrankung fördern.

Wenn erst einmal eine tiefe Zahnfleischtasche entstanden ist, so ist ein Teufelskreis in Gang gekommen, der ohne eine effektive Behandlung nicht aufzuhalten ist. In der vertieften Tasche bilden sich immer mehr entzündungsfördernde Ablagerungen, die Reinigung wird immer schwieriger, die Entzündung nimmt zu, die Tasche wird noch tiefer usw. Schließlich wird der Knochen so weit abgebaut, daß auch Sie die Lockerung des Zahnes spüren.

Wie kann man Parodontitis heilen?

Die Behandlung ist abhängig vom Grad der Erkrankung. Das Prinzip besteht darin, wieder Voraussetzungen zu schaffen, die eine Entzündungsfreiheit des Zahnhalteapparates ermöglichen. Die im einzelnen durchzuführenden Maßnahmen können von einer geschlossenen Kürettage ( d.h. intensive Reinigung der Zahnfleischtaschen) bis hin zu operativen Eingriffen reichen. In beiden Fällen erfolgt eine Entfernung entzündlich veränderten Gewebes und Sterilisation der Zahnfleischtasche mit dem Laser.

Es ist wichtig für Sie zu wissen, daß nur eine ständige optimale Mundhygiene und eine richtige Ernährung das durch die Behandlung erzielte Ergebnis erhalten kann. Regelmäßige Kontrollen und professionelle Zahnreinigungen sind erforderlich.

Aus diesem Grunde ist es ratsam, der eigentlichen Behandlung eine Vorbehandlung voranzustellen. Hierbei wird Ihre Zahnreinigungstechnik mit der von uns empfohlenen Bass-Technik verglichen, wir färben die Zähne an, um versteckte Beläge besser aufzuspüren und Problemzonen zu entdecken. In ausführlichen Gesprächen und Demonstrationen werden wir Ihre Zahnreinigungstechnik optimieren.

Welche Risiken hat der Eingriff?

Die Parodontosebehandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Ziel der Behandlung ist es, den Krankheitsverlauf aufzuhalten. Im günstigsten Fall gelingt die Wiederherstellung eines Zustandes, der vor Beginn der Erkrankung bestand.

Durch die Verringerung der Zahnfleischtaschen können nach der Behandlung Zahnhälse freiliegen. Diese können Temperaturempfindlichkeiten und im sichtbaren Bereich ästhetische Beeinträchtigungen zur Folge haben. Dem gegenüber steht aber der längere Erhalt der eigenen Zähne.

Im Falle operativer Korrekturen sind als Komplikationen Wundheilungsstörungen oder Nachblutungen möglich, in sehr seltenen Fällen können in den ersten Tagen Schwellungen im Bereich des OP-Gebietes auftreten.

Durch die lokale Anästhesie und den operativen Eingriff ist Ihre Fahrtauglichkeit eingeschränkt, eine Begleitperson ist gegebenenfalls zu empfehlen.

Welche Risiken bestehen bei Unterlassen des Eingriffs?

Ohne Behandlung verläuft die Parodontitis schneller, der Verlust Ihrer eigenen Zähne findet früher statt. Die Mühen und Belastungen des Eingriffes lohnen sich, denn kein Zahnersatz ist so gut wie die eigenen Zähne.

Parodontitis_fotolia_1439665

Zahnlücken gehören geschlossen!

Es sind nicht nur ästhetische Gründe, die es nötig machen, dass Zahnlücken geschlossen werden. Schäden und Funktionsstörungen des gesamten Kausystems können die Folge fehlender Zähne sein. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten des Zahnersatzes, die wir Ihnen je nach Befund anbieten werden.

Implantate

Implantate – fest wie die eigenen Zähne.

Implantationen und auch die entsprechende Versorgung mit Zahnersatz werden in meiner Praxis durchgeführt. Wir sind seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Implantologie erfahren. Sie werden von modernsten Techniken und Materialien, einem zügigen Heilungsprozess und von einer Erfolgsgarantie profitieren.

Auch bei schwierigsten Befunden, ob im ästhetisch anspruchsvollen Frontzahnbereich oder bei Problemen mit den Kieferknochen, bieten wir Ihnen dank Erfahrung in der Geweberegeneration gute Erfolgsaussichten mit Implantaten an.

Ihre Vor- u. Nachbehandlungen werden in unserer Praxis von speziell ausgebildeten Fachkräften durchgeführt. Unser erfahrenes Zahntechniklabor verwirklicht Ihre Vorstellungen und Wünsche nach ausgiebiger Beratung.

Kronen

Wann ist eine Krone notwendig?

Ist ein einzelner Zahn nicht mehr mit einer Füllung zu erhalten muss er trotzdem nicht gezogen werden. Die Krone wird wie ein Käppchen über den vorbehandelten Zahn gestülpt.

Es gibt unterschiedliche Kronenarten, die je nach Befund zum Einsatz kommen können:

  • Vollgußkrone
  • Keramisch verblendete Metallkrone
  • Vollkeramikkrone

Welche Krone für Sie richtig ist, was sie kosten wird und welchen Anteil Sie von Ihrer Krankenkasse erhalten kann nur nach einer vorhergehenden Diagnose entschieden werden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Brücken

Brücken – Ersatz für fehlende Zähne

Wenn Ihnen ein oder mehrere Zähne fehlen, ist häufig die Versorgung mit einer Brücke richtig.

Hierbei werden die Zähne vor und hinter der Lücke mit einer Krone versorgt. Mit diesen Zähnen sind die neuen Zähne als Brückenglieder fest verbunden.

Die kronenüberzogenen Zähne müssen bei einer Brücke starke Belastungen aushalten können, denn sie müssen die dazwischen liegenden, fehlenden Zähne mit tragen. Wenn mehrere, fehlende Zähne zu überbrücken sind, kann ein Implantat oder eine Prothese sinnvoll sein. Außerdem schränken die Bestimmungen der gesetzlichen Krankenversicherungen den Einsatz einer Brücke ein. Wie bei den einzelnen Kronen sind bei der Materialauswahl eine Vielzahl von Möglichkeiten gegeben. Eine Sonderform der Brücke ist die herausnehmbare Teleskopbrücke.

Was für Sie richtig ist, kann nur im persönlichen Gespräch und nach einer genauen Untersuchung besprochen werden.

Teilprothese

Teilprothese und ihre Befestigungen

Die Teilprothese ist ein abnehmbarer Zahnersatz. Ihr Halt wird durch eine mechanische Verankerung gewährleistet.

Folgende unterschiedliche Verankerungen sind möglich:

  • Teleskop-Verankerung
  • Geschiebe-Verankerung
  • Klammer-Verankerung
  • Steg-Verankerung

Welche Verankerung zum Einsatz kommen entscheidet der Einzelfall nach genauer Diagnose.

Vollprothese

Totalprothesen sind herausnehmbarer Zahnersatz der beim zahnlosen Kiefer eingesetzt wird. Die künstlichen Zähne sind an der Prothesenbasis, die aus Kunststoff besteht, fest verankert. Die sogenannten Dritten Zähne sollten möglichst vermieden werden, da es nicht einfach ist, ihnen den richtigen Sitz zu geben.

Fragen Sie uns nach Alternativen. Wir beraten Sie gern persönlich nach einer genauen Diagnose.

Implantate_fotolia_169232926_02

Chirurgie

In meiner Praxis werden nahezu alle oralchirurgischen Eingriffe durchgeführt. Ein streng dokumentiertes Sterilisationsprotokoll sorgt für die von Ihnen erwartete Sicherheit.

Sehr komplexe Fälle werden in Zusammenarbeit mit Spezialisten für Kiefer- und Gesichtschirurgie behandelt.

Folgende Operationen führen wir in der Praxis in Bad Münder ambulant durch:

  • Weisheitszahnentfernungen
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Hemisektionen
  • Zahnfreilegungen bei kieferorthopädischen Behandlungen
  • Parodontitistherapie
  • Zahnfleisch- und Knochenaufbauten
  • Implantationen
  • Lippenbändchenkorrekturen
  • Entfernen störender Schleimhautveränderungen
Chirurgie_fotolia_178567485_02

Kleine und größere Fehlstellungen gerade rücken

Dass wir bei Ihrem Nachwuchs die Zähne gerade rücken, das wissen Sie vielleicht. Aber auch beim Erwachsenen bleiben Zähne ein dynamisches System: Bereits der Durchbruchdruck eines Weisheitszahnes kann zu ungewünschten Veränderungen führen. Oder ein früher Zahnverlust führt zu Fehlstellungen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihnen in diesen Fällen wieder zum rechten Biss und zu geraden, schönen Zähnen zu verhelfen.

Methoden, die je nach Fehlstand zum Einsatz kommen können:

  • Festsitzende Brackets
  • Herausnehmbare Apparaturen

Unsichtbare Harmonieschienen

Die Harmonieschiene ist eine Methode um gedreht- oder schiefstehende Zähne bei Erwachsenen zu korrigieren.
Der Vorteil dieser Schiene liegt in ihrer Diskretion. Die durchsichtige Schiene ist im Mund kaum zu sehen und kann dadurch den ganzen Tag getragen werden.
Daher erzielt man einen schnellen Behandlungserfolg innerhalb weniger Monate.
Die Harmonieschiene macht es Erwachsenen auch bei beruflichen Engagements und Kundenkontakt möglich, die Stellung der Schneidezähne zu korrigieren.

Nutzen Sie Ihre Chance auf ein überzeugendes Lächeln. Wir beraten Sie gern.

Zahnarzt-Grahl-Kieferorthopaedie

Allergie? – Dann müssen wir handeln.

Amalgam ist ein heute noch immer zugelassenes Füllungsmaterial. Es ist grau-silbrig, langlebig, einfach in der Verarbeitung und deshalb preiswert. Es häufen sich aber seit Jahren die Berichte über Nebenwirkungen. Deshalb verwende ich dieses Material nur noch auf ausdrücklichen Wunsch des Patienten nach vorangegangener Aufklärung.

Haben Sie den Verdacht, dass Ihre Amalgamfüllungen gesundheitliche Probleme verursachen? Auf Wunsch entfernen wir Ihre Amalgamfüllungen unter Kofferdam, einem System, welches bei zahnärztlichen Eingriffen zum Schutz des Patienten zum Einsatz kommt. Alternativ zum Amalgam stehen Kunststoffe, Composite, Gold oder Keramik zur Verfügung. Die in der Praxis anfallenden Amalgamreste müssen wir durch Filteranlagen auffangen und eine dokumentierte Entsorgung sicherstellen.

Im Falle einer nachgewiesenen Allergie auf das Amalgam übernehmen gesetzliche Krankenkassen zum Teil die Bahandlungskosten.

Amalgam_fotolia_123961834_02

Lasertherapie und -chiurgie

Laser (Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation) bedeutet aus dem Englischen übersetzt „Lichtverstärkung durch angeregte Strahlungsaussendung“.

In der Zahnchirurgie dient der Laser dem blutungsarmen Entfernen von Hautwucherungen und zur Lippenbändchenentfernung. Sehr hilfreich erweist er sich auch bei der Förderung der Wundheilung.

Bei Paradontitis kann mit dem Laser die gründliche Reinigung von Zahntaschen vorgenommen werden. Gewebeabtragende und bakterientötende Eigenschaften des Laserlichts erleichtern die Therapie.

Auch bei Wurzelbehandlungen hilft das Laserlicht. Eine Sterilisation behandelter Wurzelkanäle mit dem Laser hilft späteren Infektionen vorzubeugen.

Laser_fotolia_175113994_02

Das Highlight Ihres Gesichts: Schöne Zähne – auch mit Schmuckstückchen

Der natürliche Alterungsprozess der Zähne verändert im Laufe der Zeit auch deren Farbe. Farbstoffe aus Kaffee, Tee, Rotwein und Tabak lagern sich im Zahnschmelz ab und verdunkeln das Weiß Ihrer Zähne.

Ein strahlendes, sympathisches Lächeln ist aber längst nicht mehr unerschwinglich.

Bleaching

Manchmal ist der Zahnschmelz gesunder Zähne von Natur aus eher gelblich oder gräulich. Antibiotika oder Allgemeinerkrankungen können während der Zahnbildung innere Verfärbungen verursachen. In allen Fällen kann der Zahnarzt bei gesunden Zähnen mittels verschiedener Bleichverfahren eine optische Aufhellung erreichen.

Unterschiedliche Methoden für unterschiedliche Anforderungen:

  • Thermokatalytisches Verfahren
  • Bleichen zu Hause mithilfe einer individuell gefertigten Schiene
  • Walking-Bleach-Verfahren für wurzelbehandelte Zähne

Ihre Zähne müssen gesund, frei von Zahnstein und Belägen sein. Sichtbare Füllungen lassen sich nicht bleichen, eine Erneuerung ist deshalb im Anschluß nötig.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

Schmücken Sie Ihr Lächeln

Wer von Natur aus schöne, gerade, weiße Zähne hat, der mag diese Schönheit vielleicht noch durch kleine Schmuckstückchen weiter aufwerten.

Zahnschmuck ist derzeit voll im Trend. Wir halten unterschiedliche, wieder abnehmbare Steinchen für Sie bereit. Fragen Sie uns dazu.

Kosmetik_fotolia_157190121_02

Sportmundschutz

Für verschiedene sportliche Aktivitäten ist ein Schutz der Zähne mit einer individuell gefertigten Apparatur sinnvoll. Nicht nur bei Kampfsportarten wie dem Boxen, sondern auch bei Kontaktsportarten wie z.B. Handball aber auch beim Mountainbiking, Inlineskating und anderen Betätigungen ist ein Schutz sinnvoll.
Fragen Sie uns. Für die Herstellung benötigt unser Labor einen Abdruck der Zähne und nach ca. 10 Tagen ist der Zahnschutz fertig.

Sportmundschutz_fotolia_139675049_02

Zahnärztliche Schlaftherapie

Eine Behandlung des nächtlichen Schnarchens und der Schlafapnoe ist mit speziellen Schienen möglich. Schnarcher stören den Lebenspartner, die obstruktive Schlafapnoe (Atemstillstände, die 10 Sekunden und länger dauern und sich hundertfach in einer Nacht wiederholen können) führt zu einer massiv eingeschränkten Schlafqualität. Die Betroffenen klagen über eine starke Tagesmüdigkeit, fühlen sich morgens wie zerschlagen und können sogar beim Autofahren einschlafen.

Nach einer allgemeinmedizinischen Anamnese und einer Untersuchung im Schlaflabor wird oftmals eine Maske verordnet. Doch nicht alle Patienten fühlen sich damit wohl.

Mit zahnärztlichen Schienen ist eine Therapie in vielen Fällen möglich. Verwendet werden sog. Protrusionsschienen, d.h. Schienen, die nachts im Mund getragen werden und den Unterkiefer in einer leichten Vorschubposition halten. So verhindert die Schiene ein Zurücksinken der Zunge und ein Kollabieren der im Schlaf erschlafften Rachenmuskulatur.

Es existieren verschiedene Schienentypen. Nach einer eingehenden zahnärztlichen Untersuchung, einer Abdrucknahme des Gebisses werden von einem spezialisierten Labor Ihre persönlichen Schienen angefertigt.

Schlaftherapie_fotolia_98155885_02

Im Zentrum unseres Handelns steht erstklassige innovative medizinische Versorgung. Sie können sicher sein, dass wir ausschließlich verträgliche und haltbare Materialien verwenden.

UnsereLeistungen-Zahnarzt-Grahl

Kontakt

Ich erkläre mein Einverständnis, dass meine Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Eine etwaige weitere Nutzung dieser Kundenangaben ausserhalb der hier vorliegenden Geschäftsbeziehung oder die etwaige Weitergabe an Dritte wird einvernehmlich vollständig ausgeschlossen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden sich in der Datenschutzerklärung

Dr. med. dent. Thomas Grahl
Wermuthstraße 33
31848 Bad Münder

Telefon: 05042 3434
E-Mail: praxis@zahnarzt-grahl.de

Öffnungszeiten
Mo.: 08:00 – 12:00 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr
Di. und Do.: 08:00 – 12:00 Uhr und 14:30 – 17:30 Uhr
Mi.: 08:00 – 12:00 Uhr
Fr.: 08:00 – 12:00 Uhr